Zeitleiste

Aventurischer Kalender

Jahresanfang: 1. Praios. Entspricht 1. Januar, ist aber Sommer.

Sommer: Praios, Rondra, Efferd
Herbst: Travia, Boron, Hesinde
Winter: Firun, Tsa, Phex
Frühling: Peraine, Ingerimm, Rahja
Namenlose Tage zwischen Rahja und Praios.

Jahresumrechung: (Hal) + 993 = (BF)
Wochentage: Windstag, Erdstag, Markttag, Praiostag (Ruhetag), Rohalstag, Feuertag, Wassertag

Zwischenspiel

Peraine 1018: Der Allaventurische Konvent wird verschoben.

Der Salamder berichtet über den Allaventurischen Konvent

Tsa 1018: Die Unruhen auf Maraskan gehen weiter

Havena-Fanfare über den maraskanischen Aufstand

Hesinde 1018: Eine schlimme Katastrophe geschieht weit im Süden auf einer Waldmeerinsel

Der Seewind über eine Katastrophe auf einer abgelegenen Insel

Boron 1018: Maraskan kommt auch nach über 30 Jahren mittelreichscher Besatzung nicht zur Ruhe

Delian von Wiedbrück sorgt auf Maraskan für Ruhe

Boron 1018: Der Zwist in der Magierschaft über Borbarads Erscheinen eskaliert

Magister Karjunon Silberbraue antwortet der Weißen Gilde

Praios 1018: Der nächste Allaventurische Konvent soll 1019 in Bethana stattfinden

Der nächste Allaventurische Konvent wirft seine Schatten voraus

Praios 1018: Abschlußbericht über die Vorgänge in der Dragenfelder Wüstenei.

Der Salamander berichtet umfangreich über die Wüstenei

Praios 1018: Die Weiße Gilde hetzt gegen die Verkünder von Borbarads Rückkehr.

Verlautbarung der Weißen Gilde in einigen Schriften wie dem Aventurischen Boten

Phex 1017: Viele Maraskaner verlassen die Insel und sucher die Heimat ihrer Vormütter.

Die Festumer Flagge über maraskanische Exilanten

Firun 1017: Ein bekannter und angesehener Magier wird als Borbaradianer entlarvt und getötet.

Salamander über einen Borbaradianer

Boron 1017: Nachrichten aus dem Zwergenreich. Es wird einen neuen Hochkönig geben.

Havena Fanfare über die Wahl des Hochkönigs

Grenzenlose Macht

19. Rondra 1017 BF: Die Kuppel von Arras de Mott sollte zur Vollmondnacht fertiggestellt werden. Doch Borbarads Versuch, durch das Thanspropriatorium unter dem Kloster Arras de Mott grenzenlose Macht zu erlangen, scheitert.

11. Rondra 1017 BF: Durch die Machenschaften von Archon Megalon zieht ein Orkan auf, der von den verbliebenen Hütern gebändigt werden kann. Am gleichen Abend offenbart sich, dass die Inquisition unter Ucurian Jago in einem Tag eintreffen und sich der Helden annehmen wird. So flieht die Gruppe aus dem Kloster, um das geheimnisvolle Tal der Elemente zu suchen. Nach einigen Tagen finden sie das Tal tatsächlich, und der Schlangenreif des Eschin vom Quell findet dort einen neuen Träger.

10. Rondra 1017 BF: Vormittags treffen drei Pilger ein und belasten die Helden. Am Nachmittag treffen die Helden auf den verwirrten Hüter Rochus, bei dem sie auch das heilige Sonnenszepter finden.

9. Rondra 1017 BF: Ein zweiter Mord geschieht, diesmal trifft es einen Zwerg, der zufällig auf ein Geheimnis stieß. In der Nacht kommt es zu einem Angriff von Orks unter der Führung von Olok Rochtai.

8. Rondra 1017 BF: Der Sterndeuter Hüter Wismund wird ermordet, Sturmkrähen greifen gegen Mittag die Baustelle an. Am Nachmittag trifft Orbrandt von Havena ein.

7. Rondra 1017 BF: Die Hühner werden vergiftet aufgefunden, gegen Nachmittag finden die Helden ein reiterloses Pferd, Arthag deliriert und in der Nacht kommt es zu einem Brandanschlag.

6. Rondra 1017 BF: Die Helden erreichen Arras de Mott.

4. Rondra 1017 BF: Dachdeckermeister Aram Breitbach wird auf Arras de Mott Opfer eines mysteriösen Unfalls mit Todesfolge.

1. Rondra 1017 BF: Die Helden haben sich mit einigen Handwerkern der Gruppe von Mönchen als Söldner angeschlossen, um das Kloster gegen weitere Sabotageakte und Todesfälle zu schützen.

Ende Praios 1017 BF: Die Helden erreichen Greifenfurt.

Praios 1017 BF: Der Aventurische Bote berichtet über die Vorgänge im winterlichen Weiden.

Aventurischer Bote über die Ereignisse in Weiden

Anfang Rahja 1016 BF: Jandrim schlägt Nicola de Mott einen überwältigenden Entwurf der heiligen Gebetshalle des Kloster vor. Der Hohe Lehrmeister ist sofort fasziniert von dem Plan und lässt sich überreden, einen Bittgang nach Gareth und den anderen Klostern des Ordens anzutreten, um zusätzliche finanzielle Mittel aufzutreiben.

Phex 1016 BF: Mit der Schneeschmelze werden die Bauarbeiten auf Arras de Mott wieder aufgenommen.

Travia 1016 BF: Sollte es ausgerechnet jetzt im Horasreich zu einem Krieg kommen?

Bosparanisches Blatt über einen Pflückeraufstand

Travia 1016 BF: Bis zumWintereinbruch gelingt es den Mönchen und Handwerkern auf Arras de Mott lediglich, die nötigsten Arbeiten auszuführen.

Rondra 1016 BF: Ein Artikel über eine schattenhafte Bedrohung.

Kosch-Kurier über Alpträume des Bergkönigs

Rondra 1016 BF: Ein weiterer Zeitungsartikel über einen Vorfall am 2. Rahja 1015 BF.

Havena-Fanfare über einen ungewöhnlichen Sturm

Praios 1016 BF: Mehrere Zeitungsartikel über unerklärliche Phänomene erscheinen, die alle am 2. Rahja 1015 BF geschehen sind, dem Tag, an dem Borbarads Geist die 3. Sphäre erreichte.

Aventurischer Bote über die Ereignisse in Dragenfeld

Festumer Flagge über tote Sumpfrantzen

Havena-Fanfare über Geistererscheinungen

Anfang Praios 1016 BF: Nicola de Mott wird der Aufbau des Klosters gewährt. Umgehend zieht er mit weiteren Ordensbrüdern nach Greifenfurt und wirbt dort Handwerker an.

Anfang Praios 1015 BF: Oberst Alrik von Blautann belagert das von Orks besetzte Kloster und kann die Schwarzpelze schließlich unter heftigem Beschuss vertreiben. Kurze Zeit später bittet Nicola de Mott beim Boten des Lichts um die Wiedererrichtung des Klosters. Doch ein Jahr lang wird Arras de Mott zunächst in Schutt liegen.

897 BF: Nach seinem Tod wird Arras de Mott auf dem Warunker Konzil von der Praios-Kirche heilig gesprochen.

852 BF: Mitglieder des frisch gegründeten Ordens des Heiligen Hüter beginnen im Finsterkamm mit der Errichtung ihres Klosters.

850 BF: Pilger Herbald nennt sich inzwischen selbst Arras de Mott. Ihm wird offiziell von der Praios-Kirche die Errichtung des Klosters genehmigt.

849 BF: Der strenggläubige Pilger Herbald wird von Praios‘ Sendboten Urischar erleuchtet, der ihn anweist, das Kloster Arras de Mott zu errichten und den Orden des Heiligen Hüter zu begründen, der sich fortan zur Aufgabe setzt, ketzerisches und frevlerisches Wissen zu sammeln und zu verstecken.

Unsterbliche Gier

Alptraum ohne Ende

15. Rahja 1015 BF: Rückkehr der Bannstrahler unter Ucurian Jago vom Naira Kubuch.

10. Rahja 1015 BF: Die angeschlagenen und gealterten Helden kehren aus der Wüstenei zurück.

2. Rahja 1015 BF: Noch in der Nacht zum 2. Rahja stürmen die Helden die Feste Drachentodt. Sie können Liscom töten, jedoch nicht verhindern, dass Borbarads Geist in die Dritte Sphäre gelangt.

1. Rahja 1015 BF: Die Helden erreichen am Abend Dragenfeld und können sich in den sicheren Tsa-Tempel flüchten.

30. Ingerimm 1015 BF: Die Helden erreichen am Nachmittag die Abzweigung nach Zollhaus. Nachts beginnt der Sechste Traum, danach Begegnung mit den Dragenfelder Flüchtlingen und den Goblins um Jamuutan.

29. Ingerimm 1015 BF: morgens: Die Bevölkerung von Dragenfeld begibt sich auf den Weg, um den immer stärker werdenden Alterungserscheinungen zu entfliehen. Abends Fünfter Traum.

28. Ingerimm 1015 BF: Reise der Helden von Salthel nach Runhag und Vierter Traum.

27. Ingerimm 1015 BF: Reise der Helden von Braunenklamm nach Salthel. Abends der Dritte Traum.

26. Ingerimm 1015 BF: Die Helden ziehen durch den Drachenspalt und erreichen Braunenklamm. Zwischenfall in der Mühle und Zweiter Traum.

25. lngerimm 1015 BF: 10 Uhr: Die Helden erreichen Braunsfurt. Da sie dort keine verwertbaren Informationen erhalten können, brechen sie eine Stunde später wieder
auf 13 Uhr: Die Helden erreichen Dreybircken, sammeln Informationen und reisen eine Stunde später wieder ab. 17 Uhr: Die Helden erreichen Aelderwald. Nachdem sie sich umgehört haben, rasten sie im Dorf. In der Nacht träumt Mimi den Ersten
Traum.

24. Ingerimm 1015 BF: In Baliho setzen sich die Helden am Morgen in Marsch. Gegen Mittag erreichen sie Anderath. Dort geraten sie in ein Treffen der Inquisition und erhalten die Warnung, die Ereignisse so vollständig wie möglich aufzuklären (und zwar bis 15. Rahja). Am Abend rasten die Helden auf halber Strecke nach Braunsfurt.

23. Ingerimm 1015 BF: Am Morgen findet die Besprechung der Helden und Mutter Linai statt; danach können die Helden Erkundigungen in Baliho anstellen.

22. Ingerimm 1015 BF: Am Vormittag spricht Delian von Wiedbrück mit den Helden und lehnt sie ab. Nachmittag/früher Abend: Delian zieht mit seinen Söldnern los und kommt bis mitten in der Nacht noch durch den Wald hinter Rudein. Gegen 21 Uhr wird in Dragenfeld Schwester Laniare verbrannt, Mutter Linai wird im Nordstern im Beisein der Helden von der Vision des Scheiterhaufens heimgesucht.

21. Ingerimm 1015 BF: Es ist Tag der Meisterschmiede. Die Helden haben inzwischen Baliho erreicht und treiben sich in der Stadt und auf der Warenschau herum. Sie erfahren auch von den dicken Kartoffeln.

1. Tsa 1015 BF: Liscom von Fasar bittet Schwester Laniare in einem Brief an diesem Tag ein vorbereitendes Ritual „gemäß dem alten Ritus der Z’zah“ durchzuführen.

Phex 1014 BF: Die Berichte von Weidener Bauern und Wanderern mehren sich, dass ein hünenhafter, schwarzer Mann in Ingerimms Steg und benachbarten Baronien umgehe. Von Wiedbrücks Kundschafter beginnt damit, die Spur Korobars zu verfolgen und entsprechende Berichte nach Rommylis zu senden.

19. Rondra 1014 BF: Nach kurzer Renovierung bezieht Liscom den Turm Drachentodt in der Nähe Dragenfelds.

18. Phex 1013 BF: Liscom erhält die Erlaubnis, die Feste aus eigenen Mitteln wieder herzurichten. Er darf jedoch keine Bewaffneten in seinen Diensten halten.

11. Peraine 1012 BF: Als Hamid ben Seyshaban aus Khunchom bittet Liscom um die Erlaubnis, die verlassene Grenzfeste in Dragenfeld beziehen zu dürfen. Nach seiner beeideten Versicherung, dass er nicht dem Rastullah-Glauben anhängt, leitet Schwester Laniare seine Bitte an den Baron weiter.

21. Efferd 1010 BF: Schwester Laniare übernimmt den Tsa-Tempel in Dragenfeld von ihrem Vorgänger Bruder Rupold, der im Alter von 81 Jahren starb.

Staub und Sterne

Comments are closed.